Anmelden

Newsletter Anmeldung

aerokurier-News

  • Flugsicherheit: Verpasste Chancen

    Tino Janke ist Verkehrspilot und Freizeitflieger. Seit mehreren Jahren macht er sich intensiv Gedanken darüber, wie der Sicherheitsstandard aus der kommerziellen Luftfahrt auch von Motor- und UL- und Segelfliegern genutzt werden kann.

    weiterlesen »

  • Maintenance: Atlas eröffnet Komponenten-Reparaturwerkstatt

    Kunden von Atlas Air Service können künftig auf ein erweitertes Dienstleitungsportfolio zurückgreifen. Am Standort Ganderkesee hat AAS für eine Komponenten-Reparaturwerkstatt die EASA-Betriebszulassung erhalten.

    weiterlesen »

  • Tecnam: 600-Kilo-Zulassung für P92 Echo

    Der Deutsche Ultraleichtverband (DULV) hat die P92 Echo von Tecnam mit 600 Kilogramm MTOM zugelassen. Der Preis für die Basisversion soll unter 120.000 Euro liegen.

    weiterlesen »

  • Regierung von Mittelfranken stellt ein: Sachbearbeiter (m/w/d) in der überörtlichen Luftaufsicht gesucht

  • Konsolidierung: RUAG trennt sich von der Do 228

    Der Schweizer Luftfahrt- und Rüstungskonzern RUAG reduziert sein Engagement am Standort Oberpfaffenhofen. Die hier ansässigen Betriebsteile für Wartung, Reparatur und Betrieb für Business-Jets und Helikopter sowie die Produktion der Do 228 übernimmt General Atomics Europe.

    weiterlesen »


esa-Multisonden

Die Genauigkeit hochwertiger Segelfluginstrumente wird wesentlich von der Qualität der Druckabnahme beeinflusst. Segelflugrechner mit hochwertigen Drucksonden liefern bei einer unsauberen Druckabnahme eine fehlerhafte Anzeige. esa-Druckabnahmen sind Standardausrüstung, nicht nur der deutschen Segelflugzeughersteller.

Multisonden ermöglichen die Abnahme des Gesamt-, Statik- und TE-Drucks über ein Auslegerohr. Die Abnahme des Gesamt- und Statikdrucks erfolgt nach Prandtel (Prandtelrohr). Diese Auslegung ist aufgrund ihrer hohen Genauigkeit (Fahrtmesserfehler kleiner als 0,5%) vom LBA zur Geschwindigkeitskalibrierung von Neukonstruktionen zugelassen. Die Sonde wird in regelmäßigen Abständen von der DLR in Referenz zu deren Schleppsonde vermessen.

Die Genauigkeit des statischen Drucks erlaubt die elektronische Kompensation. Allerdings sollten dann keine weiteren Instrumente an diese Abnahme angeschlossen werden.

esa Multisonde MNI/UN

MNI/UN
MNI/UN
MNI/UN
  • Menge:
  • € 188,72 / ST

Messing vernickelt, Anschluss Ø 8 mm, Länge 710 mm. Abnahme von Gesamtdruck an der Spitze, Statik durch seitliche Bohrungen, TEK durch kleines Zusatzrohr mit Bohrungen. Standard der Alexander-Schleicher-Flugzeuge (außer ASK 21).

Verlag/Hersteller: esa

Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.



Zubehör

esa Adapter UN

  • Menge:
  • Preis: € 122,34

esa Verschluss AV

  • Menge:
  • Preis: € 19,98

Kundenrezensionen:





Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

EUR 70,84/L
€ 10,63
Aerolack All in One

Aerolack All in One

Aerolack All In One

Aerolack All in One

€ 34,02
Segelflugkarte Französische Alpen 2019

Segelflugkarte Französische Alpen 2019

Segelflugkarte Französische Alpen

Segelflugkarte Französische Alpen 2019

€ 22,90